Wie wirken Erdstrahlen?2016-11-03T09:34:34+00:00

Wie wirken Erdstrahlen?

So unsicher die Erkenntnisse in Bezug auf Erdstrahlen sind, so ungenau sind auch alle Beschreibungen ihrer Wirkung. Die Skeptiker, die ihre Existenz völlig abstreiten, kennen folglich keine Wirkung, während es Andere gab, die sich sehr intensiv mit ihrer Erforschung beschäftigt hatten.

Wie wirken Erdstrahlen? Es ist davon auszugehen, dass Erdstrahlen sich nur dann krankmachend auswirken, wenn man sich ihnen täglich viele Stunden aussetzt. Das trifft hauptsächlich und ganz besonders für den Schlafplatz zu. Gerade dann, wenn wir uns total entspannen und unsere Körperfunktionen auf ein Minimum reduziert sind, haben die negativen Auswirkungen von Erdstrahlen einen besonders starken Einfluss. In den meisten Fällen reagieren Betroffene mit Schlafstörungen, wie unruhigem Schlaf und häufigem Aufwachen.

Die krankmachende Wirkung von Erdstrahlen wird nicht vom ersten Tag an offensichtlich. Sie ist eher schleichend. Erste Symptome zeigen sich vielleicht in Störungen des Immunsystems oder in einer unauffälligen Erkrankung, die trotz erfolgreicher Therapie nach kurzer Zeit erneut auftritt, ohne dass es einen nachvollziehbaren Grund hierfür gibt. Wenn Medikamente und ergänzende Therapien immer wieder denselben Verlauf anzeigen, also vorübergehende Besserung und anschliessende Verschlimmerung trotz weiterer, medizinischer oder therapeutischer Betreuung, dann sollte man aufmerksam werden und die subtile Wirkung der Erdstrahlen als mögliche Ursache überprüfen. Oft sind die Schäden zu diesem Zeitpunkt jedoch schon so hoch, dass eine Genesung meist sehr langwierig ist.

Besonders Kinder drehen sich ständig im Bett herum, unbewusst auf der Suche nach einer belastungsfreien Stelle.

Doch selbst, wenn solche Phänomene nicht zu beobachten sind, können Erdstrahlen durchaus schädlichen Einfluss auf unsere Gesundheit haben, denn sie wirken nur subtil und sind nicht spürbar. Erst die lange Einwirkung führt dann zu Symptomen und ernsthaften Krankheiten. Am Morgen fühlt man sich oft wie gerädert und klagt vielleicht über Rücken- oder Nackenschmerzen.

Es wurde beobachtet, dass es bis zu fünf Jahre dauern kann, bis Krankheiten wie Krebs ausbrechen. Umgekehrt kann man auch davon ausgehen, dass beschwerdefreie Personen, die seit mindestens sieben oder mehr Jahren im selben Zimmer schlafen und ihr Bett nicht umgestellt haben, keine ungesunden Erdstrahlen- oder Wasseradern im Zimmer haben.

Wer einen sitzenden Beruf ausübt und sich beinahe acht Stunden täglich am selben Arbeitsplatz aufhält, muss auch hier die Möglichkeit von schädlichen Auswirkungen möglicher Erdstrahlen in Betracht ziehen. Dies gilt umso mehr, wenn er sich nach der Arbeit müde und gerädert fühlt, häufig mit Kopfschmerzen nach Hause geht oder unter Rückenbeschwerden leidet.

Fortsetzung: Studien über Erdstrahlen

 

Print Friendly, PDF & Email

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur technisch notwendige Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Tracking Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Hinweise zum Datenschutz. Impressum

Zurück